Image 01 Image 01

DOK1:

Wie wehrt sich Österreich?

Wie würde sich Österreich verteidigen - und könnten wir das überhaupt? Der Krieg in der Ukraine hat das Sicherheitsgefüge in Europa, das sich nach dem Ende des kalten Krieges und dem Fall des Eisernen Vorhanges entwickelt hat, in wenigen Tagen völlig neu definiert. Die Idee eines notwendigen Verteidigungskrieges und möglicher Kampfhandlungen mitten in Europa sind plötzlich Realität geworden. 

Viele Menschen empfinden in diesen Tagen Angst; Unsicherheit macht sich breit.  
Die über Jahrzehnte gewachsene Vorstellung, Österreich bliebe von militärischen Konflikten verschont, muss jetzt neu hinterfragt werden. Dazu kommt jetzt die Frage: Und was passiert bei uns, wenn was passiert? Könnten wir uns überhaupt wehren oder ist das Bundesheer nicht zu Tode gespart und kaum handlungsfähig? 
 
Hanno Settele geht der Frage nach, wie es um die Wehrfähigkeit Österreichs bestellt ist und ob die in den 1970ern beschlossene „Umfassende Landesverteidigung“ (welche die militärische, geistige, zivile und wirtschaftliche Landesverteidigung beinhaltet) noch gewährleistet ist. Sind die Österreicher und Österreicherinnen überhaupt gewillt, das Land zu verteidigen? Können wir uns auf der Neutralität ausruhen und aus allen Konflikten, auch in unmittelbarer Nachbarschaft, einfach heraushalten? Was genau besagt die militärische Beistandspflicht innerhalb der europäischen Union und was würde ein NATO-Beitritt bedeuten?
 

 

 

E-MAIL

TELEFON

POST

Neulandfilm & Medien GmbH
Berggasse 11, Top 3
A-1090 Wien
© 2022 neulandfilm – All Rights Reserved.
Impressum | Datenschutzerklärung