Image 01 Image 01

DOK1:

Mythos Ungesund

Sport ist gesund, Weizen ist ungesund, Kiffen ist harmlos, Eier darf man nur manchmal essen, Computerspielen macht dumm, der Vollmond hat Wirkungen auf die Psyche und sogar auf die Qualität von Bauholz… - die Konsumwelt ist vollgepackt mit teils fragwürdigen Mythen. Doch welche davon stimmen, welche sind von der Wissenschaft widerlegt und welche vermeintlich gesunden Produkte sind bloß ein geschickter Verkaufsschmäh? Hanno Settele will es herausfinden und fragt nach.

Mit Ernährungswissenschafter Jürgen König stellt er das gute alte Wiener Frühstück im Gegensatz zu Schwarzbrot, Sojasprossen und Gurken auf den Prüfstand. Genauso werden Annahmen über Kaffee, Eier, Honig, Orangensaft und Milch richtiggestellt. Später treffen die beiden nochmal aufeinander, um vegane und vegetarische Ernährung zu bewerten. Ist vegane Ernährung gesünder als konventionelle und reicht sie auch wirklich aus, um den Bedarf an Spurenelementen und Mineralstoffen zu decken? Stimmt es, dass machen Menschen Fleisch einfach „brauchen“, warum wird Kokosöl maßlos überschätzt und warum sind „Superfoods“ gar nicht so super? 
Beim gemeinsamen Abendessen gehen Hanno Settele und Jürgen König den Fragen auf den Grund, ob Bio-Fleisch gesünder ist, als konventionell produziertes Fleisch und was eine gute Nachspeise ausmacht. Schließt etwa Käse den Magen? Was bewirkt der Verdauungsschnaps wirklich? Und darf man zu Abend echt nicht mehr so viel Essen?

Mit den Sportwissenschaftern Robert Csapo und Christoph Triska hinterfragt Hanno Settele gängige Lauf- und Fitnessmythen.

Er trifft Teenagerinnen und die Handy-Psychologin Barbara Buchegger, um die vielen Mythen, die den Umgang mit sozialen Medien und Computerspielen umringen, zu besprechen.  Macht Mozarts Musik Kinder wirklich intelligenter? Und warum stagniert die Entwicklung des IQ in den westlichen Ländern seit einiger Zeit? Das sind Fragen, die mit dem Intelligenzforscher Jakob Pietschnig von der Uni Wien besprochen werden.

Auch Cannabis, das in den USA und einigen EU-Ländern mittlerweile legal erhältlich ist, wird einer kritischen Prüfung ob seiner Risiken unterzogen. Gabriele Fischer, Psychiaterin und Leiterin der Drogenambulanz am AKH Wien, steht Rede und Antwort. 

Mit der Dermatologin Julia Valencak wird überprüft, was an den verheißungsvollen Versprechungen von Kosmetik-Produkten und Haarwuchsmitteln dran ist. Abschließend geht Hanno Settele dem „Vollmond“-Mythos nach. Ist zu Vollmond geschlägertes Holz robuster als anderes? Und stimmt es, dass es in Vollmond-Nächten mehr Rettungseinsätze gibt und die Leute mehr trinken und „ausflippen“ als sonst? Hanno Settele ist bei der Rettung und in der Wiener „Loos-Bar“ auf Beweissuche…
 

 

 

E-MAIL

TELEFON

POST

Neulandfilm & Medien GmbH
Berggasse 11, Top 3
A-1090 Wien
© 2022 neulandfilm – All Rights Reserved.
Impressum | Datenschutzerklärung